Institut für pfälzische Geschichte und Volkskunde

Das Institut für pfälzische Geschichte und Volkskunde (IPGV) ist eine Einrichtung des Bezirksverbands Pfalz mit Sitz in Kaiserslautern. Die Arbeit des IPGV ruht auf den vier Säulen Forschen, Vermitteln, Beraten und Fördern. Das Institut verfügt über einen Verlag mit mehreren wissenschaftlichen Schriftenreihen, eine eigene Präsenzbibliothek sowie verschiedene Sammlungen von großem kulturhistorischem Interesse.

Aktuelles

Veranstaltung/Termin
Tag der offenen Tür
Am 19. November von 11–15 Uhr lädt das IPGV ein

Nach langer Zeit der brandbedingten Schließung öffnet das IPGV mit einem Tag der offenen Tür wieder für die Öffentlichkeit.

Veranstaltung/Termin
Sitzung des Ausschusses für Gedenkarbeit und Demokratieförderung in Frankenstein
Arbeitsstelle „Geschichte der Juden in der Pfalz“

Die Sitzung des Ausschusses für Gedenkarbeit und Demokratieförderung findet am Freitag, 14. Oktober, um 10 Uhr im Bürgerhaus in Frankenstein, Hauptstraße 54c statt.

Veranstaltung/Termin
[abgesagt] Gauleiter Josef Bürckels Jagdhaus „Lassmichinruh“
Der Name ist Programm? Der Umgang mit Täterorten in der historisch-politischen Bildungsarbeit

Exkursion zum ehemaligen Jagdhaus von Josef Bürckel am 24. September 2022

Veranstaltung/Termin
Online-Beratung des IPGV

Historisch Interessierte können am Mittwoch, 5. Oktober, 14 bis 15 Uhr Fragen stellen.

Veranstaltung/Termin
Tag der offenen Tür
Am 19. November von 11–15 Uhr lädt das IPGV ein

Nach langer Zeit der brandbedingten Schließung öffnet das IPGV mit einem Tag der offenen Tür wieder für die Öffentlichkeit.

Veranstaltung/Termin
Sitzung des Ausschusses für Gedenkarbeit und Demokratieförderung in Frankenstein
Arbeitsstelle „Geschichte der Juden in der Pfalz“

Die Sitzung des Ausschusses für Gedenkarbeit und Demokratieförderung findet am Freitag, 14. Oktober, um 10 Uhr im Bürgerhaus in Frankenstein, Hauptstraße 54c statt.

Veranstaltung/Termin
[abgesagt] Gauleiter Josef Bürckels Jagdhaus „Lassmichinruh“
Der Name ist Programm? Der Umgang mit Täterorten in der historisch-politischen Bildungsarbeit

Exkursion zum ehemaligen Jagdhaus von Josef Bürckel am 24. September 2022

Veranstaltung/Termin
Online-Beratung des IPGV

Historisch Interessierte können am Mittwoch, 5. Oktober, 14 bis 15 Uhr Fragen stellen.

Verlagsneuigkeit
Erster Band des "Pfälzischen Burgenlexikons" wieder erhältlich

Neuauflage des von Jürgen Keddigkeit, Alexander Thon, Karl Scherer, Rolf Übel und Ulrich Burkhart herausgegebenen Werkes.

Buchvorstellung
Kaiserslauterer Jahrbuch für pfälzische Geschichte und Volkskunde Band 17-19 erschienen

Das Buch wird am 08.07.2021 bei einem Treffen der Bezirksgruppe Kaiserslautern, des Historischen Vereins der Pfalz vorgestellt.

Verlagsneuigkeit
Publikation zur NS-Psychiatrie wieder erhältlich

Das Buch „Die Heil- und Pflegeanstalt Klingenmünster 1933-1945. Psychiatrie im Nationalsozialismus“ von Karl Scherer, Otfried Linde und Roland Paul ist in fünfter, verbesserter Neuauflage wieder erhältlich.

Buchvorstellung
Neuerscheinung im IPGV zur Migrationsgeschichte

Nicola Veith veröffentlicht ihre Dissertation “Spanische Aufklärung und südwestdeutsche Migration. Auswandererkolonien des 18. Jahrhunderts in Andalusien” als Band 13 der "Beiträge zur pfälzischen Volkskunde".

zum Archiv

Neueste Historische Schlaglichter

Vor 50 Jahren: „2. British Rock Meeting“ am Pfingstwochenende in Germersheim
Vor 50 Jahren: „2. British Rock Meeting“ am Pfingstwochenende in Germersheim

Ein Rückblick auf das "2. British Rock Meeting" in Germersheim, Pfingsten 1972 

In Erinnerung an Horst Eckel: Der Außenläufer
In Erinnerung an Horst Eckel: Der Außenläufer

Ein Nachruf auf den 1954er-Weltmeister und Fußballlegende Horst Eckel. 

„…wie vom Erdboden wegrasiert.“ Vor 100 Jahren: Die Explosionen in der BASF-Stickstofffabrik Oppau am 21. September 1921
„…wie vom Erdboden wegrasiert.“ Vor 100 Jahren: Die Explosionen in der BASF-Stickstofffabrik Oppau am 21. September 1921

Die verheerende Bilanz der Explosion in der Stickstofffabrik der BASF: 561 Tote, über 1.000 Verletzte und das zerstörte…

Vor 500 Jahren: Luthers Widerrufsweigerung auf dem Reichstag zu Worms im pfälzischen Reformationskontext
Vor 500 Jahren: Luthers Widerrufsweigerung auf dem Reichstag zu Worms im pfälzischen Reformationskontext

Martin Luther verteidigte sich am 18. April 1521 auf dem Wormser Reichstag.

zum Archiv