Sitzung des Ausschusses für Gedenkarbeit und Demokratieförderung in Frankenstein

Arbeitsstelle „Geschichte der Juden in der Pfalz“

Veröffentlicht am 8. Oktober 2022 Veranstaltung/Termin
Projekt „Zwangsarbeit in der Pfalz 1939 bis 1945“: Zwangsarbeiter vor dem Lager Biebermühle bei Pirmasens, 1942/43 (Foto: Striemann, Lichtbildwerkstätte Pirmasens)

Die Sitzung des Ausschusses für Gedenkarbeit und Demokratieförderung unter Vorsitz von Felix Schmidt beginnt am Freitag, 14. Oktober, um 10 Uhr im Bürgerhaus in Frankenstein, Hauptstraße 54c, mit einem kurzen nichtöffentlichen Teil. Im öffentlichen Teil berichtet der Bezirkstagsvorsitzende Theo Wieder über den Sachstand im Bezirksverband Pfalz. Anschließend informieren Dr. Christian Decker vom Institut für pfälzische Geschichte und Volkskunde (IPGV) sowie Archivar Ulrich Burkhart vom Bezirksverband Pfalz über das Projekt „Zwangsarbeit in der Pfalz 1933 bis 1945. Internierung – Einsatzorte – Repression“. Angela Pfenninger von der Zentralverwaltung des Bezirksverbands Pfalz zeigt eine Präsentation zur Wanderausstellung „Gurs 1940 – Die Deportation und Ermordung südwestdeutscher Jüdinnen und Juden“. Schließlich stellen Roland Paul und Bernhard Gerlach die Arbeitsstelle „Geschichte der Juden in der Pfalz“ als Abteilung des IPGV vor, bevor die Ausschussmitglieder diese besichtigen.


Beiträge nach Schlagwörtern
Vortrag 21 Nationalsozialismus 17 Tagung 14 Migration 10 Klosterlexikon 8 Zweiter Weltkrieg 7 Kloster 7 Zwangsarbeit 6 Geschlechtergeschichte 4 Kaiserslautern 4 Gurs 4 Ausstellung 4 Paläographie 4 Personal 4 IPGV 4 Katastrophe 3 Brand 3 Exkursion 3 Neuauflage 3 Reformation 2 Industrialisierung 2 Kirchengeschichte 2 Online-Beratung 2 Eröffnung 2 Webinar 2 Bergbau 2 Archäologie 2 Nachruf 2 Kaiserslauterer Jahrbuch 2 Einzug 1